TVU Volleyballerinnen mit zwei klaren Niederlagen

Im ersten Spiel gegen die Vertretung der VSG Altes Land II entwickelte sich ein Niveau, dass nicht dem Spielverständnis einer Bezirksligabegegnung entsprach.

Von zwei schwachen Mannschaften war der TVU zudem noch diejenige ohne Einsatz und Willen.

Taktische Vorgaben wurden nicht umgesetzt, das eingeforderte Risiko wurde gemieden, so dass Spiel des TVU von „Alibi- und Sicherheitsbällen“ geprägt war.

Entsprechend ging die Partie verdient mit 3:1 Sätzen an die VSG Altes Land II.

(18:25; 25:21; 14:25; 15:25).

Im Spiel zwei gegen den Favoriten aus Ramelsloh trat der TVU besser auf.

Die am diesem Tag nicht abrufbaren spielerischen Mittel wurden wenigstens durch einen mannschaftlich geschlossenen Einsatz ausgeglichen.

Gegen einen physisch überlegenen Gegner konnte der TVU das Spiel über weite Strecken ausgeglichen gestalten. Eine extrem hohe Eigenfehlerquote brachte die Mannschaft aber ständig wieder in einen Nachteil.

Letztendlich spielte der MTV Ramelsloh mit nur sechs einsatzbereiten Spielerinnen seine Routine aus und gewann die Partie mit 3:1 Sätzen (25:23; 19:25; 17:25; 22:25).

Für die Volleyballerinnen des TVU heißt es nach diesem Spieltag, dass das Vorhaben eines Saisonverlaufs im Mittelfeld der Liga neu definiert werden muss. Mit der an den Tag gelegten Leistung geht es klar gegen den Abstieg.