TVU Volleyballerinnen mit Niederlage beim Favoriten

In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel verlor die Damenmannschaft des TVU letztendlich verdient mit 1:3 Sätzen gegen die favorisierte Mannschaft des TSV Winse/ Luhe.

Der erste Satz konnte bis zum Stand von 16:18 offen gestaltet werden, ehe einigen Spielerinnen technische Fehler unterliefen, welche durch das Schiedsgericht konsequent abgepfiffen wurden und der Satz mit 25:18 an den TSV ging.

Im zweiten Satz spielte die Mannschaft des TVU konzentrierter und nutzte die erkannten Schwächen des TSV aus. Mit einer starken Mannschaftsleistung wurde der Satz mit 25:23 gewonnen.

Im dritten Satz entstand der Eindruck, die TVU Damen hätten sich abgesprochen, um eine gemeinsame Auszeit zu nehmen. Die gesamte Mannschaft war nicht präsent und verlor den Satz klar mit 13:25.

Die erforderlichen Umstellungen zum vierten Satz brachten zunächst den erhofften Effekt und bis zum Stand von 18:12 eine beständige 6 Punkte Führung.

Unverständlicherweise wurde die Mannschaft wiederum unkonzentriert und verlor den Satz mit 19:25.

Bei einem derart intensiven Spiel waren bei einigen Spielerinnen die Folgen der Beruflich- und Studium bedingten Trainingsrückstände zu erkennen. Die Mannschaft muss lernen, die gezeigten guten Leistungen motivierend zu nutzen und konstant über die gesamte Spieldauer zu erbringen.

Für den TVU spielten: Elena Behrens, Sarah Kantelberg, Sandra Lemm, Silke Mühlenkamp, Martina Romanski, Nadine Rosenke, Kim Rudolph, Lea Rudolph, Jana Sieg.