TVU erneut mit Pleite – Volleyballerinnen vergeben Pflichtsieg

hk Uelzen/Scheuen. Der letzte Oktober-Spieltag wurde für die Bezirksliga-Volleyballerinnen vom TV Uelzen zum Desaster. Gleich drei Routiniers (Henrieke Baucke, Sarah Kantelberg und Laura Szameitat)  der ohnehin schon dünn besetzten Mannschaft vielen am vergangen Samstag gegen den SSV Scheuen aus, bei dem eigentlich ein Pflichtsieg auf dem Programm stand. Auch die Reaktivierung der ehemaligen Nachwuchsspielerin Jantje Hilmer konnte die 0:3 Pleite nicht verhindern. Der TVU rutscht nach sechs Spielen und 6:6 Punkten auf Platz vier der Liga ab.

Die Nervosität über die ungewohnte Situation  war der Mannschaft von Trainer Hendrik Kantelberg von Anfang an anzusehen. Die ersten beiden Sätze gingen bereits am Anfang verloren, obwohl die Mannschaft noch versuchte teils große Rückstände wieder aufzuholen  (18:25; 20:25).  Zwar spielte sich die Mannschaft über die drei Sätze immer besser ein, aber die Vorbereitungszeit für diese Situation war einfach zu kurz. Auch die viel zu vielen Fehler beim Aufschlag und zu wenig Druck im Angriff spiegelte die Leistung der Mannschaft wieder. Im dritten Durchgang konnte der TVU endlich von Anfang an mithalten, doch eine Verletzung von Zuspielerin Denise Schollmeyer kurz vor dem Satzanschluss (23:22) schockte die Mannschaft derart, dass sie den Satz (24:26) und somit das Spiel 0:3 leider abgeben mussten.

TV Uelzen: Denise Schollmeyer, Jantje Hilmer, Sandra Lemm, Lea Rudolph, Melanie Sonnwald und Elena Behrens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.