TVU Damen gewinnen beim TUS Lachendorf mit 3:2

Als der erwartet schwere Gegner zeigte sich die Mannschaft des TUS Lachendorf.

 

Der TVU konnte den ersten Satz zwar sicher mit 25:22 für sich entscheiden, eine hohe Eigenfehlerquote bei „leichten Bällen“ und Aufschlägen ließ aber zu keinem Zeitpunkt ein beruhigendes Punktepolster zu.

 

Die Mannschaft des TUS Lachendorf zeigte eine gute kämpferische Einstellung und machte es

den TVU Damen schwer. Die erforderlichen Umstellungen innerhalb der Mannschaft des TVU machten sich zudem bemerkbar.

Somit entwickelte sich ein Spiel, in welchem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Der zweite Satz ging mit 19:25 verloren, der dritte Satz wurde wiederum mit 25:23 für sich entschieden.

Im vierten Satz lag die Mannschaft des TVU bereits mit 16:24 im Rückstand. Eine starke Aufschlagserie von Elena Behrens sowie gute Angriffe über Kim Rudolph und Nadine Rosenke brachten den TVU zwar auf 22:24 heran, letztendlich fehlte aber auch in diesem Satz die Entschlossenheit, um ihn zu gewinnen. Mit 22:25 ging der Satz verloren.

Im fünften Satz zeigten die Damen des TVU ihr Vermögen. Die Abwehr um Libera Henrieke Müller stand sicher, Jana Sieg und Gianna Holst hatten sich mit den für sie ungewohnten Positionen „angefreundet“ und machten nach gutem Zuspiel durch Sandra Lemm konsequent die Punkte zum sicheren Satzgewinn von 15:8.

Ein schwer erspielter aber moralisch wichtiger Sieg der Mannschaft des TVU, mit dem wieder Tabellenplatz zwei eingenommen wurde.

 

 

Für den TVU spielten:

Elena Behrens, Gianna Holst, Sandra Lemm, Silke Mühlenkamp, Henrieke Müller, Martina Romanski, Nadine Rosenke, Kim Rudolph, Jana Sieg