TVU Damen erfolgreich in Harsefeld

Nach zwei monatiger Pause erspielten sich die TVU Volleyballerinnen einen 3:2 Sieg beim TuS Harsefeld.

Gegenüber dem Hinspiel, welches der TVU mit 3:0 für sich entscheiden konnte, trat der TuS Harsefeld im Kampf gegen den Abstieg mit einer gänzlich veränderten und Mannschaft an, die einen großen Kampfgeist zeigte.

Im ersten Satz konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Beim TVU passten nach der langen Pause die Absprachen und Laufwege noch nicht, so dass der Satz mit 23:25 verloren wurde.

In den gewonnenen Sätzen zwei (25:20) und drei (25:18) war das Spiel des TVU überzeugender. Leider wurden große Punktvorsprünge leichtfertig verspielt, so dass die Mannschaft des TuS Harsefeld immer wieder ins Spiel fand.

Diese Nachlässigkeiten „bauten den Gegner auf“, der immer stärker wurde. Folge war, dass der TVU den vierten Satz mit 21:25 verlor.

Im Tiebreak besann sich die Mannschaft dann wieder auf seine Stärken. Insbesondere die jetzt sichere Annahme und das überzeugende Zusammenspiel zwischen Elena Behrens und Svantje Thölke sicherten einen ungefährdeten 15:8 Gewinn.

Etwas unglücklich sind die Spielansetzungen in dieser Staffel. Eine abermalige einmonatige Pause bis zum 11.03.17 lässt keinen Rhythmus zu, während die Mannschaften der Liga bei sieben Spielansetzungen mit bis zu 5 Spielen gesetzt sind.

Für den TVU spielten:

Elena Behrens, Sarah Kantelberg, Sandra Lemm, Henrieke Müller, Nadine Rosenke, Martina Romanski, Jana Sieg, Beatrice Niehus-Schult, Svantje Thölke,