TVU Damen erfolgreich gegen VG Hankensbüttel-Knesebeck

Beim erwartet starken Gegner VG Hankensbüttel-Knesebeck konnten sich die Damen des TVU mit 3:2 Sätzen durchsetzen und den Tabellenplatz zwei verteidigen.

 

Im ersten Satz war die Mannschaft des TVU unkonzentriert, eine hohe Fehlerquote sowohl in der Annahme als auch beim eigenen Aufschlag war der Grund für den verdienten 25:19 Satzgewinn des Gastgebers VG Hankensbüttel.

 

Ab dem zweiten Satz waren die TVU Damen präsent. Die jetzt gute Annahme ermöglichte ein sauberes Aufbauspiel, Angriffe des Gegners wurden zumeist durch den Block von Lea und Kim Rudolph abgewehrt und waren Garant für den 25:21 Satzgewinn des TVU.

 

Den Elan   nahmen die TVU Damen mit in den dritten Satz, spielten jetzt erfolgreiche Risikobälle und Aufschläge ( Elena Behrens ) und gewannen diesen klar mit 25:14.

 

Gleiches Spiel setzte sich auch im vierten Satz mit guten Angriffen von Gianna Holst, Nadine Rosenke und Jana Sieg bis zum Stande von 21:16 für den TVU fort.

Eine „kollektive Auszeit“ in der Konzentration der TVU Mannschaft brachte die VG Hankensbüttel wieder ins Spiel und zum verdienten Satzgewinn von 25:23.

 

Der entscheidende fünfte Satz wurde durch die TVU Mannschaft dann wieder entschlossen angegangen. Die starke Annahme durch Libera Henrieke Müller verbunden mit dem jetzt wieder sicheren Zuspiel durch Sandra Lemm waren der Ausschlag für den sicher gewonnenen 15:9 Satzgewinn und insgesamt verdienten 3:2 Sieg für die TVU Damen.

Für den TVU spielten: Elena Behrens, Nadine Rosenke, Kim Rudolph, Sandra Lemm, Gianna Holst, Lea Rudolph, Henrieke Müller, Jana Sieg, Martina Romanski, Silke Mühlenkamp