TVU belohnt sich wieder nicht

Volleyballerinnen verschenken zu viel

hk Steinkirchen/Uelzen. Neues Spiel, gleiches Ende. Die Landesliga-Volleyballerinnen des TV Uelzen agieren erneut erst zu nervös, halten dann gut mit aber verschenken zu viele Punkte. Auch das Rückspiel vom Sonntag in Steinkirchen gegen die zweitplatzierte VSG Altes Land mussten die TVU-Damen 0:3 abgeben.
Nach einem holprigen Start beider Mannschaften (6:4) nutzte die seit Jahren eingespielte Heimmannschaft der VSG die Unkonzentriertheit der Uelzener Gäste und machte Punkt um Punkt zum Satzgewinn (11:25). Der zweite Durchgang startete wesentlich ausgeglichener dank guter Abwehrleistungen von Henrieke Baucke und Sarah Kantelberg. Bis zur Satzmitte spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe mit einer guten Ballverteilung auf Seiten der Gäste von Zuspielerin Sandra Lemm und starken Angriffen von Wiebke Schönwälder (13:14), doch eine starke Aufschlagserie des Gastgebers brachte die Uelzenerinnen völlig aus dem Konzept (14:22). Zwar konnte die Serie unterbrochen werden, aber auch dieser Satz ging verloren (16:25). Der dritte Satz war gezeichnet von starken Auftritten beider Mannschaften. Erst geriet die Mannschaft von Trainer Hendrik Kantelberg in Rückstand (3:9), punktete dann aber mit gut platzierten Angriffen von Elena Behrens und Nadine Rosenke (9:9). Es wurde um jeden Punkt hart gekämpft und immer stärkere Blockarbeit von Mittelangreiferin Kim Rudolph brachte den TVU in Führung (17:12). Die VSG konterte aber wieder und der TVU agierte zu nervös und verschenkte Punkt um Punkt (19:19). Die abgeklärten Gastgeber nutzen die Unstimmigkeiten und entschieden den Satz (21:25) und somit auch das Spiel (0:3) für sich.

TVU: Henrieke Baucke, Nadine Rosenke, Kim Rudolph, Sandra Lemm, Sarah Kantelberg, Elena Behrens, Wiebke Schönwälder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.