Herren vs. Winsen

TVU-Volleyball-Herren im Einsatz
Bezirksliga-Herren in Winsen gegen direkten Verfolger

Die Bezirksliga-Herren des TV Uelzen spielen am Sonnabend gegen ihren Tabellennachbarn TSV Winsen/L.. Hier bietet sich Ihnen die Gelegenheit, durch einen Sieg den Abstand zu vergrößern und den 3. Tabellenrang zu festigen. Auf die leichte Schulter sollten die Uelzener diese Begegnung nicht nehmen, da zwar im Hinspiel der TSV Winsen/L. 3:2 bezwungen wurde, jedoch der Heimspielvorteil nicht zu unterschätzen ist. Nur der Einsatz von Theo Schwarzkopf und Jörg Panzer ist fraglich. Die TVUer wollen auf jeden Fall den Gastgeber bezwingen, um sich in der Spitzengruppe festzusetzen.

TVU Volleyball-Herren behaupten 3. Rang
Auswärtssieg gegen TSV Winsen/L. II

Den bisherigen Tabellennachbarn TSV Winsen/L. II konnten die Uelzener in der Bezirksliga, Staffel 8 mit dem Gewinn des Auswärtsspieles aus eigener Kraft 3:1 abhängen. Da der Gastgeber auch die zweite Partie gegen TSV Tespe verlor (0:3), hat der TV Uelzen den 3. Rang ganz sicher, egal wie die drei noch auszutragenden Spiele der Saison 2007/08 ausgehen sollten. Um Platz 1 und 2 streiten sich noch die Vereine TSV Adendorf und TSV Tespe mit jeweils 22:2 Punkten und 2 ausstehenden Spielen, wobei der TSV Adendorf das leichtere Restprogramm hat.

Schwer tat sich der TVU im 1. Satz und lag bis zum Zwischenstand von 16:17 ständig im Rückstand. Erst nach mehreren guten Aufgaben von T. Schwarzkopf, L. Finzelberg und N. Heymann konnte ein Vorsprung herausgearbeitet werden, der zum Satzgewinn von 22:25 reichte.

Der 2. Satz versprach eine eindeutige Entscheidung zugunsten der Gäste zu werden, denn hier führten die Uelzener im ersten Teil bereits mit 8:16.Mit druckvollen Aufgaben sorgte wiederum T. Schwarzkopf und Mannschaftsführer H. Kantelberg für die Zwischenstände 10:18 und 11:20. Zu diesem Zeitpunkt wurden auf Seiten des TVU die Spieler J. Panzer und J. Neugebohren eingewechselt. Trotz des komfortablen Vorsprungs wurde es noch eng für die TVUer, da der TSV Winsen/L. um jeden Punkt kämpfte und auf 21:24 herankam. Letztlich sorgte ein erlösender schwer anzunehmender Aufschlag von J.-N. Hillmer für den Satzgewinn von 21:25.

Scheinbar angeschlagen und ohne den nötigen Biß gingen die Schwarz/Weißen in den 3. Satz. Von Beginn hatten die Winsener sich einen 8:0-Vorsprung durch eine Aufgabenserie erarbeitet, während beim TVU eine mannschaftlich geschlossene Leistung nicht zu erkennen war. Folgerichtig gewann die gastgebende Mannschaft diesen Satz mit 25:17 und verkürzte damit auf 1:2.

Die TVUer wollten unbedingt eine Tie-Break-Entscheidung vermeiden und begannen den 4. Satz konzentrierter. Mit mehr Druck durch die Angreifer und verbesserter Feldabwehr führten die Gäste verdient. Eine Schwächeperiode beim Spielstand von 17:21 ließ die Winsener wieder aufschließen zum 21:22 und sogar noch zum 24:24 Zwischenstand. Zwei gute Aufgaben des Zuspielers N. Heymann konnten die Winsener nur mit Mühe zurückbringen und die Angreifer verwerteten die Zuspiele von T. Kirschner zum 24:26 Endstand. Damit entschied der TVU etwas glücklich, jedoch verdient diese Partie mit 3:1 für sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.