Herren vs. Tespe

TVU Volleyball-Herren wollen Revanche
Erneut Auswärtsspiel in Tespe

Die TVU-Herren müssen in der Bezirksliga am Sonnabend wieder auswärts antreten. Da das Hinspiel ebenfalls in Tespe zu Beginn der Saison stattfand und mit 1:3 verloren wurde, wollen die Uelzener sich für diese Niederlage revanchieren. Trainer Michael Oelsner hat keine Spielerausfälle zu beklagen und kann somit die stärkste Formation aufbieten.
TSV Tespe profitiert vom Spielplan des NVV, ihm wurden insgesamt 8 Heimspiele zugesprochen während der TV Uelzen mit 6 Heimspielen bedacht wurde ebenso wie MTV Bad Bevensen. Diese Spielansetzungen hängen mit der Anzahl der gemeldeten Mannschaften zusammen, bringen aber für die Vereine mit mehr Heimspielen gewisse Vorteile. Sportlich gesehen, kann der TV Uelzen ganz sicher mit den Tespern mithalten, nur auf Grund fehlender Routine verlor man das Spiel in Tespe. Inzwischen hat die Mannschaft den 3. Tabellenplatz endgültig erreicht, kann somit frei aufspielen und dem Titelaspiranten die Staffel-Meisterschaft noch vermasseln, vorausgesetzt der TSV Adendorf gewinnt die beiden Heimspiele am 1.3.08.

TVU-Herren unterliegen in Tespe
Volleyballer des TSV Tespe übernimmt Tabellenführung

Die TVU Herren der Volleyball-Bezirksliga kamen in ihrem Auswärtsspiel in Tespe gegen den neuen Tabellenersten TSV Tespe nicht über ein enttäuschendes 0:3 hinaus. Lediglich im 3. Satz sah es nach einer Überraschung aus, denn die TVUer gaben ihn erst nach einem Zwischenstand von 26:26 mit 26:28 ab.
TSV Tespe, bis Dato auf Rang 2, ging kein Risiko ein und ließ die maximale Anzahl von 12 Spielern eintragen, wobei nur die stärksten 7 – einschließlich Libero – eingesetzt wurden. Bevor die TVU-Spieler sich richtig sammeln konnten, war der Gastgeber bereits davongeeilt und entschied den 1. Dur chgang mit 14:25 für sich.
Im Satz 2 hatten sich die Uelzener besser auf die harten und platzierten Aufgaben der Tesper eingestellt und konnten anfänglich gut mithalten. Zu ungenau entwickelte sich dann das Stellspiel und die Angriffsqualität der Schwarz/Weißen, so dass der TSV Tespe davon profitierte und diesen Satz 19:25 gewann.
Der TVU-Mannschaft fehlte wahrscheinlich die nötige Motivation um dem Gastgeber das Siegen zu erschweren, denn für sich selbst brauchten sie keinen Erfolg, mehr als der bereits erreichte 3. Tabellenrang war nicht drin. TSV Tespe setzte die Gäste zu Beginn des 3. Satzes sofort unter Druck, war im Block konstanter und erspielte sich einen 4-Punkte-Vorsprung, der noch ausgebaut wurde auf 16:24. Die drohende Abfuhr setzte bei den TVUern ungeahnte Kräfte frei, denn ab diesem Zeitpunkt spielten sie wie es eigentlich von ihnen erwartet wurde. J.-N. Hillmer brachte die Gastgeber mit einer Aufgabenserie so durcheinander, dass ihnen im sonst erfolgreichen Angriff wenig gelang und so punkteten die Angreifer zum Ausgleich von 24:24. Danach war das Glück auf Seiten der Gastgeber, die mit 26:28 diesen Satz und somit das gesamte Spiel mit 0:3 entschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *