Herren vs. Lüneburg IV_Embsen II

Volleyball-Teams beenden Hallenspielzeit
TVU-Herren mit Heimspieltag

Die Bezirksliga-Volleyballer des TV Uelzen empfangen am letzten Spieltag der Saison 2007/08 in der Pestalozzi-Sporthalle die SVG Lüneburg IV sowie den MTV Embsen II. Nach dem Einstieg in die Punktspielrunde hat sich der TVU kontinuierlich gesteigert und belegt im dritten Jahr seiner Zugehörigkeit zur Bezirksliga den 3. Tabellenplatz. Gastgeber- sowie Gastmannschaften können sich unabhängig vom Spielausgang weder verbessern noch verschlechtern. Die Spieler des TVU haben sich vorgenommen, aus Prestigegründen beide Spiele zu gewinnen, da in dieser Saison bisher nur die Spiele gegen den Meister und den Zweiten verloren wurden. Im Meisterschaftsrennen hat der TSV Adendorf auf Grund des relativ leichten Restprogramms die besseren Karten und dürfte am Samstag den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga perfekt machen. Dem TSV Tespe bleibt dann nur die Chance über die Relegation, um eine Klasse höher aufzusteigen.

Bisher beste Platzierung
TVU-Volleyballer mit zwei Heimerfolgen

Mit der Gewissheit im Hinterkopf den 3. Tabellenplatz der Bezirksliga 8 erreicht zu haben, war es sicherlich nicht einfach für die Herren-Mannschaft des TVU mit der nötigen Motivation in die beiden letzten Spielpaarungen zu gehen. Trainer und Spieler waren sich einig, möglichst mit zwei Siegen die Saison 2007/08 zu beenden. Dieses Vorhaben gelang ihnen, denn mit jeweils 3:0 wurde MTV Embsen II sowie SVG Lüneburg IV auf die Heimreise geschickt.

Die TVU-Mannen kamen im 1. Satz zu langsam ins Spiel, denn SVG Lüneburg IV begann recht forsch und erspielte sich einen Vorsprung von 6:9. Doch die Gastgeber zogen insbesondere durch sehenswerte Angriffe der Diagonal-Angreifer Lars Finzelberg, Jan-N. Hilmer und Niels Heymann das Tempo an und gingen durch das 25:21 mit 1:0 in Führung.
Mit der nötigen Betriebstemperatur setzten die Uelzener vom Beginn des 2. Satzes den Gegner unter Druck und erspielten sich einen komfortablen Vorsprung von 16:6. Immer wieder war es Libero Malte Finzelberg, der diese Position bestens ausfüllt, der durch seine gute Feldabwehr es dem Zuspieler Tim Kirschner leicht machte, die Angreifer mit überraschenden Pässen zu versorgen. Diese Überlegenheit gestattete es Trainer Michael Oelsner, mit Benedikt Brozio und Darius Reinert zwei Nachwuchsspieler
einzusetzen, um ihnen Spielerfahrung zu ermöglichen. Diese Spieler fügten sich nahtlos ein und der TVU beendete den 2. Satz 25:11.
Den 3. Satz eröffnete eröffnete Lars Finzelberg mit einer Aufgabenserie zum Zwischenstand von 11:3. Außerdem punkteten die Mittelangreifer Hendrik Kantelberg und Jannies Neugebohren mit ihren Schnellangriffen erfolgreich und eine mannschaftlich geschlossene Leistung sorgte erneut für einen klaren Satzerfolg von 25:16 und damit wurde der Gastgeber Gewinner mit 3:0 Sätzen.

MTV Embsen II ist den TVUern als kampfstark in Erinnerung, denn mit ihrer unorthodoxen Spielweise waren sie immer ein unbequemer Gegner. Doch in dieser Begegnung spielte die gastgebende Mannschaft sehr aufmerksam und bekam die Embsener immer besser in den Griff. Satz 1 und 2 wurden eindeutig mit dem gleichen Ergebnis von 25:17 zum 2:0 Satzvorsprung genutzt. Obwohl auch im 3. Satz der TVU dominierte, schmolz ein Vorsprung von 23:17 noch auf das Endergebnis von 25:22. Damit gewannen die Herren des TVU auch das 2. Spiel des Tages mit 3:0 und verabschieden sich aus der Hallensaison 2007/08 mit einem ungefährdeten 3. Tabellenrang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.