Gute Leistung des TVU wird nicht belohnt

Volleyballerinnen erneut gegen Maschen unterlegen

kr/hk Meckelfeld/Uelzen. Der Landesligist TVU muss trotz guter Leistung im Rückspiel gegen den Vfl Maschen weiter auf erste Punkte warten. Da die gastgebende Maschener Mannschaft im ersten Spiel gegen die SVG Lüneburg nur auf Sparflamme einen 3:0 Sieg erspielte, sah es recht gut für die Uelzenerinnen aus. Jedoch stemmten sie sich dann im Anschluss gegen den deutlich besser spielenden Aufsteiger TVU. Am Ende des hart umkämpften und von der Schiedsrichterin desaströs  geleiteten Spiels muss sich der TVU erneut mit 1:3 geschlagen geben.

Hoch motiviert und konzentriert startete der TVU in den ersten Satz. Von Nervosität, die den TVU Damen an vergangen Spieltagen des Öfteren einen Strich durch die Rechnung machte, war nichts zu spüren. Gute Annahmeleistungen ermöglichten Zuspielerin Sandra Lemm ein variables Passspiel auf alle Angriffspositionen. Der TVU ging dank guter Angriffe von Diagonal-Spielerin Jana Sieg in Führung (6:4). Ab Mitte des Satzes fehlte es dem TVU jedoch an Kreativität und Druck im Angriff, so dass der Satz 22:25 an den VFL Maschen ging.

Im zweiten Satz erkämpften sich die TVU Damen nach anfänglichen Schwierigkeiten die Führung (8:7). Druckvolle Aufschläge von Gianna Holst konnten die Führung ausbauen (14:10). Dennoch nutzte die Maschener Mannschaft am Ende des Satzes eine schwache Phase des TVU, so dass sich die Uelzener Gäste mit 21:25 geschlagen geben mussten.

Im dritten Satz wollte es die Mannschaft um Trainer Hendrik Kantelberg wissen. Libera Laura Szameitat gab den Uelzenerinnen Sicherheit in der Annahme. Henrike Baucke und Nadine Rosenke konnten über außen druckvolle Angriffe spielen, die den Uelzenerinnen schnell die Führung einbrachten. Auch die gute Blockarbeit der Mittelangreiferinnen Elena Behrens und Kim Kathrin Rudolph führten dazu, dass der TVU am Ende des Satzes siegte (26:24).

Eine schwache Phase zu Beginn des vierten Satzes brachte den Gastgeber weit in Führung. Der TVU sammelte sich, konnte die Führung aber dem Vfl im gesamten Satz nicht streitig machen. Der Satz ging 19:25 und damit auch das Spiel 1:3 an den Vfl Maschen.

Da der TVU in dieser Saison noch kein Spiel für sich entscheiden konnte bleibt er weiterhin das Schlusslicht der Tabelle. Dennoch lobt der Trainer seine Damen: „Mit dieser Leistung brauch sich die Mannschaft in der Landesliga nicht verstecken.“

TVU: Elena Behrens, Gianna Holst, Henrike Baucke, Irina Meisner, Jana Sieg, Laura Szameitat, Nadine Rosenke, Sandra Lemm, Sarah Kantelberg, Wiebke Schönwälder, Kim Kathrin Rudolph.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.