Erfolgreicher Heimspieltag der TVU Damen mit Siegen über Radbruch und Holdenstedt

Im ersten Spiel des Tages erwies sich die Mannschaft des TSV Radbruch als der erwartet schwere Gegner. Die Sätze eins und zwei verliefen nahezu ausgeglichen, wobei der TSV Radbruch es immer wieder verstand, den jeweiligen Punktevorsprung des TVU durch clever gesetzte Bälle aufzuholen. Im Gegenzug verstand es Sandra Lemm immer wieder, gute Bälle für des TVU zu setzen, so dass beide Sätze gewonnen werden konnten (26:24; 25:22).

Nach einer Rotation in der Aufstellung zum dritten Satz brauchte der TVU eine Anlaufphase.

Beim Rückstand von 18:21 hatte sich die Mannschaft gefunden und kämpfte sich auf 24:24 heran, verlor diesen Satz zum Ende aber mit 24:26.

Bei gleicher Aufstellung ging die Mannschaft des TVU den vierten Satz beherzt an. Jana Sieg spielte auf ihrer Positionen eine starke Rolle, die Abwehr um Henrieke Müller und Sarah Kantelberg stand sicher, was letztendlich zum verdienten 25:12 Satz- und 3:1 Spielgewinn führte.

 

Im folgenden Stadtderby gegen den Tabellenführer SV Holdenstedt verlief das Spiel bis Mitte des ersten Satzes ausgeglichen, bevor die Mannschaft des SVH dann aber ihre Spielstärke zeigte und den Satz mit 25:18 gewinnen konnte.

Ab dem zweiten Satz hatte sich die Mannschaft des TVU auf die Spielaktionen des SVH eingestellt.

Der gute Mittelblock durch Kim und Lea Rudolph war maßgebend, dass der SVH seine Angriffe vermehrt über die Außenpositionen versuchte. Mit gutem Stellungsspiel durch Gianna Holst, Nadine Rosenke und Sandra Lemm wurden diese aufgenommen und in erfolgreiche Angriffe für den TVU umgesetzt.

Elene Behrens als Mannschaftsführerin zeigte große Präsenz und hielt die Konzentration in der Mannschaft des TVU stets hoch, so dass die Eigenfehlerquote gering ausfiel.

Mit großen Punktvorsprüngen in den Satzverläufen konnte der TVU die Sätze zwei, drei und vier mit 25:19; 25:18; 25:18 für sich entscheiden.

Ein mannschaftlich geschlossener und engagierter Auftritt der TVU Mannschaft, mit einem verdienten 3:1 Sieg über den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer.

 

Für den TVU spielten: Elena Behrens, Gianna Holst, Sarah Kantelberg, Sandra Lemm, Henrieke Müller, Nadine Rosenke, Kim und Lea Rudolph, Jana Sieg.