Damen I vs. Bevensen

Kreisderbys in der Kurstadt
MTV Volleyballerinnen wollen Kontakt zur Spitze halten
Original von Sandra Pengel
sp Bad Bevensen. Den Auftakt für die Volleyball Rückrunde der Bezirksklasse 4 machen am kommenden Samstag, 01.12.2007 die Damen des MTV Bad Bevensen.
Zu Gast in der Sporthalle der Fritz-Reuter-Schule sind ab 15:00 Uhr der TV Uelzen I und der SV Holdenstedt III. Spannende Kreisderbys sind zu erwarten. In der aktuellen Tabelle befinden sich alle drei Mannschaften direkt hintereinander (2. – 4. Platz). Beide Gastmannschaften besiegten jedoch zuvor die Volleyballerinnen aus Bad Bevensen, so dass der MTV auf Wiedergutmachung aus ist. Mannschaftskapitänin Nicole Lohmann ist auch guter Dinge und stärkt ihre junge Mannschaft mit Optimismus. Immerhin haben die Damen des MTV noch keine Heimspielniederlage erleiden müssen. Wie bereits in den letzten Spielen kann Trainer Denecke auf seine Stammspielerinnen zurückgreifen, um einen ersten Rückrundensieg zu erzielen. Mit dem TV Uelzen erwarten sie einen eingespielten Gegner der mit reichlich Spielerfahrung aufwarten kann. Doch auch die zweite Mannschaft darf trotz junger Spielerinnen nicht unterschätzt werden. Im Großen und Ganzen wird ein durchweg interessanter Spieltag erwartet.

Nachbericht:
Sieg und Niederlage zum Rückrundenauftakt

Original von Sandra Pengel

Ein erfolgreicher Rückrundenstart im Volleyball war den Damen des MTV Bad Bevensen am vergangenen Wochenende nur bedingt gelungen.

Im ersten Kreisderby gegen die erfahrenen Spielerinnen des TV Uelzen I hatten die Kurstädter nur wenige Chancen. Die Uelzerinnen sicherten sich von Satzbeginn an einen klaren Vorsprung durch optimale Abstimmung auf dem Feld. Wie bereits im Hinrunden Spiel gelang es den Bevensenerinnen auch zuhause nicht einen Punktausgleich zu erspielen. Die Volleyballerinnen um Trainer Felix Denecke wirkten unruhig und wenig aktiv auf dem Spielfeld. Der erste Satz ging mit 25:14 deutlich an die Gastmannschaft aus Uelzen. Auch im weiteren Spielverlauf gelang es den Gastgebern nicht sich die Führung zu sichern, so dass auch Satz zwei mit einer 19:25 Niederlage abgeschlossen wurde. Im letzten Spielsatz war die Stimmung der Bevensenerinnen an Ihrem Tiefpunkt angekommen. Bereits nach 5 Minuten führten die Gastspielerinnen mit 16:4. Trotz Motivation des Trainers und der Mannschaftskapitänin des MTV gelang im dritten Satz kein Ball mehr. An den erhofften Sieg gegen die Kreisrivalen aus Uelzen war nicht mehr zu denken. Nach knapp einer viertel Stunde sicherte sich auch dieses Mal der TVU eine 25:9 Führung und stärkte mit diesem 3:0 Sieg seine Tabellenposition in der Bezirksklasse 4.

Die Wende für die Bevensenerinnen dann im zweiten Spiel gegen die Spielerinnen des SV Holdenstedt III. Im Hinspiel vor drei Wochen mussten die MTV Damen eine eiskalte Niederlage über sich ergehen lassen. Für das Rückrundenspiel galt es die jungen Holdenstedterinnen zu schlagen. Mit wesentlich mehr Ruhe und Spielsicherheit leisteten sich die Gegner im ersten Satz ein Kopf an Kopf rennen. Welches die Kurstädter jedoch im weiteren Spielverlauf klar für sich entschieden. Sie schlossen mit Ihrer aktiven Spielweise den ersten Satz mit 25:16 für sich ab. Im darauf folgenden Satz blieb es diesmal spannend bis zum letzten Punkt. Die Angaben wechselten von einer zur anderen Seite und ein deutlicher Satzsieg war nicht zu erkennen. Die Anspannung beider Netzgegner spürte selbst das Publikum, welches tatkräftig Ihre Heim-Mannschaft unterstützte. Zur Begeisterung dieser, sicherte sich der MTV auch diesen Satz mit einen knappen 25:23. Mit genügend Enthusiasmus starteten beide Mannschaften in den

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *