Archiv der Kategorie: Herren

Herren Endtabelle

4.Saison: Herren(BL 8 LG)Endtabelle

1.

Adendorf

14

40:6

26:2

2.

Tespe

14

40:11

26:2

3.

TVU

14

32:17

20:8

4.

Winsen/Luhe II

14

27:26

14:14

5.

Bad Bevensen

14

22:24

12:16

6.

Lüneburg IV

14

17:34

10:18

7.

Embsen II

14

13:37

4:24

8.

Embsen I

14

6:42

0:28

Pokalturnier 15.09.2007 in Tespe: Platz 4

Herren vs. Lüneburg IV_Embsen II

Volleyball-Teams beenden Hallenspielzeit
TVU-Herren mit Heimspieltag

Die Bezirksliga-Volleyballer des TV Uelzen empfangen am letzten Spieltag der Saison 2007/08 in der Pestalozzi-Sporthalle die SVG Lüneburg IV sowie den MTV Embsen II. Nach dem Einstieg in die Punktspielrunde hat sich der TVU kontinuierlich gesteigert und belegt im dritten Jahr seiner Zugehörigkeit zur Bezirksliga den 3. Tabellenplatz. Gastgeber- sowie Gastmannschaften können sich unabhängig vom Spielausgang weder verbessern noch verschlechtern. Die Spieler des TVU haben sich vorgenommen, aus Prestigegründen beide Spiele zu gewinnen, da in dieser Saison bisher nur die Spiele gegen den Meister und den Zweiten verloren wurden. Im Meisterschaftsrennen hat der TSV Adendorf auf Grund des relativ leichten Restprogramms die besseren Karten und dürfte am Samstag den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga perfekt machen. Dem TSV Tespe bleibt dann nur die Chance über die Relegation, um eine Klasse höher aufzusteigen.

Bisher beste Platzierung
TVU-Volleyballer mit zwei Heimerfolgen

Mit der Gewissheit im Hinterkopf den 3. Tabellenplatz der Bezirksliga 8 erreicht zu haben, war es sicherlich nicht einfach für die Herren-Mannschaft des TVU mit der nötigen Motivation in die beiden letzten Spielpaarungen zu gehen. Trainer und Spieler waren sich einig, möglichst mit zwei Siegen die Saison 2007/08 zu beenden. Dieses Vorhaben gelang ihnen, denn mit jeweils 3:0 wurde MTV Embsen II sowie SVG Lüneburg IV auf die Heimreise geschickt.

Die TVU-Mannen kamen im 1. Satz zu langsam ins Spiel, denn SVG Lüneburg IV begann recht forsch und erspielte sich einen Vorsprung von 6:9. Doch die Gastgeber zogen insbesondere durch sehenswerte Angriffe der Diagonal-Angreifer Lars Finzelberg, Jan-N. Hilmer und Niels Heymann das Tempo an und gingen durch das 25:21 mit 1:0 in Führung.
Mit der nötigen Betriebstemperatur setzten die Uelzener vom Beginn des 2. Satzes den Gegner unter Druck und erspielten sich einen komfortablen Vorsprung von 16:6. Immer wieder war es Libero Malte Finzelberg, der diese Position bestens ausfüllt, der durch seine gute Feldabwehr es dem Zuspieler Tim Kirschner leicht machte, die Angreifer mit überraschenden Pässen zu versorgen. Diese Überlegenheit gestattete es Trainer Michael Oelsner, mit Benedikt Brozio und Darius Reinert zwei Nachwuchsspieler
einzusetzen, um ihnen Spielerfahrung zu ermöglichen. Diese Spieler fügten sich nahtlos ein und der TVU beendete den 2. Satz 25:11.
Den 3. Satz eröffnete eröffnete Lars Finzelberg mit einer Aufgabenserie zum Zwischenstand von 11:3. Außerdem punkteten die Mittelangreifer Hendrik Kantelberg und Jannies Neugebohren mit ihren Schnellangriffen erfolgreich und eine mannschaftlich geschlossene Leistung sorgte erneut für einen klaren Satzerfolg von 25:16 und damit wurde der Gastgeber Gewinner mit 3:0 Sätzen.

MTV Embsen II ist den TVUern als kampfstark in Erinnerung, denn mit ihrer unorthodoxen Spielweise waren sie immer ein unbequemer Gegner. Doch in dieser Begegnung spielte die gastgebende Mannschaft sehr aufmerksam und bekam die Embsener immer besser in den Griff. Satz 1 und 2 wurden eindeutig mit dem gleichen Ergebnis von 25:17 zum 2:0 Satzvorsprung genutzt. Obwohl auch im 3. Satz der TVU dominierte, schmolz ein Vorsprung von 23:17 noch auf das Endergebnis von 25:22. Damit gewannen die Herren des TVU auch das 2. Spiel des Tages mit 3:0 und verabschieden sich aus der Hallensaison 2007/08 mit einem ungefährdeten 3. Tabellenrang.

Herren vs. Tespe

TVU Volleyball-Herren wollen Revanche
Erneut Auswärtsspiel in Tespe

Die TVU-Herren müssen in der Bezirksliga am Sonnabend wieder auswärts antreten. Da das Hinspiel ebenfalls in Tespe zu Beginn der Saison stattfand und mit 1:3 verloren wurde, wollen die Uelzener sich für diese Niederlage revanchieren. Trainer Michael Oelsner hat keine Spielerausfälle zu beklagen und kann somit die stärkste Formation aufbieten.
TSV Tespe profitiert vom Spielplan des NVV, ihm wurden insgesamt 8 Heimspiele zugesprochen während der TV Uelzen mit 6 Heimspielen bedacht wurde ebenso wie MTV Bad Bevensen. Diese Spielansetzungen hängen mit der Anzahl der gemeldeten Mannschaften zusammen, bringen aber für die Vereine mit mehr Heimspielen gewisse Vorteile. Sportlich gesehen, kann der TV Uelzen ganz sicher mit den Tespern mithalten, nur auf Grund fehlender Routine verlor man das Spiel in Tespe. Inzwischen hat die Mannschaft den 3. Tabellenplatz endgültig erreicht, kann somit frei aufspielen und dem Titelaspiranten die Staffel-Meisterschaft noch vermasseln, vorausgesetzt der TSV Adendorf gewinnt die beiden Heimspiele am 1.3.08.

TVU-Herren unterliegen in Tespe
Volleyballer des TSV Tespe übernimmt Tabellenführung

Die TVU Herren der Volleyball-Bezirksliga kamen in ihrem Auswärtsspiel in Tespe gegen den neuen Tabellenersten TSV Tespe nicht über ein enttäuschendes 0:3 hinaus. Lediglich im 3. Satz sah es nach einer Überraschung aus, denn die TVUer gaben ihn erst nach einem Zwischenstand von 26:26 mit 26:28 ab.
TSV Tespe, bis Dato auf Rang 2, ging kein Risiko ein und ließ die maximale Anzahl von 12 Spielern eintragen, wobei nur die stärksten 7 – einschließlich Libero – eingesetzt wurden. Bevor die TVU-Spieler sich richtig sammeln konnten, war der Gastgeber bereits davongeeilt und entschied den 1. Dur chgang mit 14:25 für sich.
Im Satz 2 hatten sich die Uelzener besser auf die harten und platzierten Aufgaben der Tesper eingestellt und konnten anfänglich gut mithalten. Zu ungenau entwickelte sich dann das Stellspiel und die Angriffsqualität der Schwarz/Weißen, so dass der TSV Tespe davon profitierte und diesen Satz 19:25 gewann.
Der TVU-Mannschaft fehlte wahrscheinlich die nötige Motivation um dem Gastgeber das Siegen zu erschweren, denn für sich selbst brauchten sie keinen Erfolg, mehr als der bereits erreichte 3. Tabellenrang war nicht drin. TSV Tespe setzte die Gäste zu Beginn des 3. Satzes sofort unter Druck, war im Block konstanter und erspielte sich einen 4-Punkte-Vorsprung, der noch ausgebaut wurde auf 16:24. Die drohende Abfuhr setzte bei den TVUern ungeahnte Kräfte frei, denn ab diesem Zeitpunkt spielten sie wie es eigentlich von ihnen erwartet wurde. J.-N. Hillmer brachte die Gastgeber mit einer Aufgabenserie so durcheinander, dass ihnen im sonst erfolgreichen Angriff wenig gelang und so punkteten die Angreifer zum Ausgleich von 24:24. Danach war das Glück auf Seiten der Gastgeber, die mit 26:28 diesen Satz und somit das gesamte Spiel mit 0:3 entschieden.

Herren vs. Winsen

TVU-Volleyball-Herren im Einsatz
Bezirksliga-Herren in Winsen gegen direkten Verfolger

Die Bezirksliga-Herren des TV Uelzen spielen am Sonnabend gegen ihren Tabellennachbarn TSV Winsen/L.. Hier bietet sich Ihnen die Gelegenheit, durch einen Sieg den Abstand zu vergrößern und den 3. Tabellenrang zu festigen. Auf die leichte Schulter sollten die Uelzener diese Begegnung nicht nehmen, da zwar im Hinspiel der TSV Winsen/L. 3:2 bezwungen wurde, jedoch der Heimspielvorteil nicht zu unterschätzen ist. Nur der Einsatz von Theo Schwarzkopf und Jörg Panzer ist fraglich. Die TVUer wollen auf jeden Fall den Gastgeber bezwingen, um sich in der Spitzengruppe festzusetzen.

TVU Volleyball-Herren behaupten 3. Rang
Auswärtssieg gegen TSV Winsen/L. II

Den bisherigen Tabellennachbarn TSV Winsen/L. II konnten die Uelzener in der Bezirksliga, Staffel 8 mit dem Gewinn des Auswärtsspieles aus eigener Kraft 3:1 abhängen. Da der Gastgeber auch die zweite Partie gegen TSV Tespe verlor (0:3), hat der TV Uelzen den 3. Rang ganz sicher, egal wie die drei noch auszutragenden Spiele der Saison 2007/08 ausgehen sollten. Um Platz 1 und 2 streiten sich noch die Vereine TSV Adendorf und TSV Tespe mit jeweils 22:2 Punkten und 2 ausstehenden Spielen, wobei der TSV Adendorf das leichtere Restprogramm hat.

Schwer tat sich der TVU im 1. Satz und lag bis zum Zwischenstand von 16:17 ständig im Rückstand. Erst nach mehreren guten Aufgaben von T. Schwarzkopf, L. Finzelberg und N. Heymann konnte ein Vorsprung herausgearbeitet werden, der zum Satzgewinn von 22:25 reichte.

Der 2. Satz versprach eine eindeutige Entscheidung zugunsten der Gäste zu werden, denn hier führten die Uelzener im ersten Teil bereits mit 8:16.Mit druckvollen Aufgaben sorgte wiederum T. Schwarzkopf und Mannschaftsführer H. Kantelberg für die Zwischenstände 10:18 und 11:20. Zu diesem Zeitpunkt wurden auf Seiten des TVU die Spieler J. Panzer und J. Neugebohren eingewechselt. Trotz des komfortablen Vorsprungs wurde es noch eng für die TVUer, da der TSV Winsen/L. um jeden Punkt kämpfte und auf 21:24 herankam. Letztlich sorgte ein erlösender schwer anzunehmender Aufschlag von J.-N. Hillmer für den Satzgewinn von 21:25.

Scheinbar angeschlagen und ohne den nötigen Biß gingen die Schwarz/Weißen in den 3. Satz. Von Beginn hatten die Winsener sich einen 8:0-Vorsprung durch eine Aufgabenserie erarbeitet, während beim TVU eine mannschaftlich geschlossene Leistung nicht zu erkennen war. Folgerichtig gewann die gastgebende Mannschaft diesen Satz mit 25:17 und verkürzte damit auf 1:2.

Die TVUer wollten unbedingt eine Tie-Break-Entscheidung vermeiden und begannen den 4. Satz konzentrierter. Mit mehr Druck durch die Angreifer und verbesserter Feldabwehr führten die Gäste verdient. Eine Schwächeperiode beim Spielstand von 17:21 ließ die Winsener wieder aufschließen zum 21:22 und sogar noch zum 24:24 Zwischenstand. Zwei gute Aufgaben des Zuspielers N. Heymann konnten die Winsener nur mit Mühe zurückbringen und die Angreifer verwerteten die Zuspiele von T. Kirschner zum 24:26 Endstand. Damit entschied der TVU etwas glücklich, jedoch verdient diese Partie mit 3:1 für sich.

Herren vs. Bevensen

Herren zweimal gefordert – Heimspiele gegen Uelzen und Winsen/Luhe II

Am ersten Heimspieltag in diesem Jahr warten auf die Volleyballer des MTV Bad Bevensen zwei schwere Gegner. Der Tabellenfünfte empfängt zunächst in einem Kreisderby die Mannschaft vom TV Uelzen. Der Gegner ist der Tabellendritte der Bezirksliga. Danach kommt es zum Aufeinandertreffen mit der zweiten Mannschaft des TSV Winsen/Luhe. Sie steht in der Tabelle auf Rang vier, und ist damit direkt vor dem Team von Spielertrainer Felix Denecke platziert. Spielbeginn ist am Sonnabend, 26. Januar 2008, um 15 Uhr, in der Sporthalle der KGS Bad Bevensen. (…)

Für den MTV sind es zwei wichtige Partien, denn nur mit weiteren Erfolgen könnte er sich in der Bezirksliga-Tabelle bis zum Ende der Saison noch weiter nach oben kämpfen. Doch einfach werden es ihm die Gegner nicht machen. Das bekam die Mannschaft schon in den Hinspielen zu spüren. Sie unterlag jeweils mit 0:3, auch wenn die Sätze zum Teil bis zum letzten Punkt hart umkämpft waren. Die MTV-Herren dürften auch jetzt gewarnt sein. Vor vierzehn Tagen zeigte der Kreisrivale TVU gegen den Spitzenreiter aus Adendorf eine ansprechende Leistung, mit guten Abwehr- und Angriffsaktionen. Vor allem zu Spielbeginn konnte er den Favoriten so unter Druck setzen. Darauf wird Spielertrainer Denecke sein Team einstellen müssen.

In der zweiten Partie gegen Winsen wird es dagegen darauf ankommen, die großen Mittelblocker des Gegners aus dem Spiel zu nehmen. Sie hatten den MTV im Hinspiel vor große Probleme gestellt. Mit der lautstarken Unterstützung ihrer Fans in der eigenen Halle wollen die Volleyballer aus Bad Bevensen aber die Niederlagen gegen beide Gegner zu Saisonbeginn wett machen. Ob dem MTV dabei alle Spieler zur Verfügung stehen, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden.

Volleyballer mit Heimpleiten
Volleyballer müssen sich gegen Uelzen und Winsen/Luhe geschlagen geben

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Bezirksliga-Volleyballer des MTV Bad Bevensen am vergangenen Wochenende (Sonnabend, 26. Januar 2008). Nach guten Leistungen in den vergangenen Wochen verloren sie zunächst ihr Heimspiel gegen den TV Uelzen glatt mit 0:3 (20, 17, 25). Auch im zweiten Spiel des Tages reichte es für das Team von Spielertrainer Felix Denecke nicht zu einem Sieg. Nach einem hart umkämpften Spiel verlor der Bezirksliga-Fünfte gegen den direkt vor ihm liegenden Tabellennachbarn TSV Winsen/Luhe II mit 2:3 (19, -20, -15, 23, 20). (…)

Im Kreisderby gegen die junge Mannschaft aus Uelzen fand der MTV in den ersten beiden Sätzen überhaupt nicht ins Spiel. Fast auf allen Positionen zeigten die Gastgeber eklatante Schwächen. Von der Annahme, übers Zuspiel bis hin zur Feldverteidigung und zu den Angaben. Es klappte so gut wie gar nichts. Immer wieder wurde der Gegner zum Punkten eingeladen. Auch Annahmeschwächen von TVU-Libero M. Finzelberg halfen den MTV-Herren nicht viel weiter. Die Spieler aus Bad Bevensen wirkten weiter wie blockiert und kassierten mit 20:25 und 17:25 zwei deutlich Satzverluste.

Auch danach war zunächst keine Besserung in Sicht. Wieder konnte das Team von TVU-Trainer Oelsner auf und davon ziehen und führte bereits mit 17:14. Mit der Einwechslung von MTV-Spieler Franke kam dann etwas mehr Sicherheit in die Feldverteidigung der Gastgeber. Zudem brachte Asmus seine Mannschaft mit einer Serie guter Angaben zurück ins Spiel. So hatten die Bad Bevensener Volleyballer beim Stand von 24:19 sogar fünf Satzbälle in Folge. Doch symptomatisch für das Spiel wurden alle vergeben. Das 25:27 am Ende bedeutete für den MTV die 0:3-Niederlage.

Herren vs. Adendorf

TVU-Herren vor schwerem Auswärtsspiel – Volleyballer wollen in Adendorf gewinnen

Die Bezirksliga-Volleyball-Herren des TVU liegen derzeit auf dem 3. Tabellenplatz (12:4). Gegner ist am Sonnabend die Mannschaft des TSV Adendorf, die mit nur vier Pluszählern (14:2) mehr auf Rang eins liegt. Gegen diesen Kontrahenten verloren die Uelzener das Heimspiel mit 1:3 Sätzen. Die Absteiger aus der Landesliga zehren von ihren aus Jahrzehnten erworbenen technischen und taktischen Fähigkeiten, womit sie bisher die nachfolgende Jugend in Schach halten konnten. Für die TVU-Spieler kommt es darauf an, konzentriert von Beginn an im Spielaufbau und der Blockabwehr zu agieren. Gelingt ihnen dieses Vorhaben, können sie ihre Angreifer variabel einsetzen und dem TSV Adendorf eine weitere Niederlage beibringen. Mit einem Sieg würden sich die Heidestädter in den oberen Plätzen weiter festsetzen.

Niederlage der TVU-Volleyballer – Schiedsgericht auf Seiten der Adendorfer

Einen bitteren Nachgeschmack hinterlässt das Spiel der TVU-Herren gegen den aktuellen Tabellenführer der Bezirksliga TSV Adendorf. Nicht mit dem aus Uelzener Sicht verlorenen Spiel (0:3) haderten die Schwarz/Weißen, sondern mit dem Schiedsgericht, das ihre Entscheidungen mehrfach auf Zuruf der Gastgeber und deren Zuschauer traf. Proteste des TVU-Mannschafts-Kapitäns H. Kantelberg und des Trainers M. Oelsner brachten keine Besserung.

Diese einseitige Benachteiligung schlug sich im Verlaufe der Begegnung auf die Leistungen der TVUer nieder. Obwohl anfänglich die Uelzener Spieler sehr konzentriert ihre Abwehr- und Angriffsaktionen vortrugen und berechtigt mit 15:11 führten, nagten diese Fehlentscheidungen doch am Nervenkostüm der Gäste und sie verloren den 1. Satz mit 19:25.

Zu Beginn des 2. Satzes schien es, als wenn die TVUer sich vom Schiedsgericht nicht beeinflussen lassen würden. Die Spielfreude war deutlich bei der Gastmannschaft zu erkennen, Außenangreifer N. Heymann und J.-N. Hillmer konnten ihre vorgetragenen Angriffe erfolgreich abschließen. In diesen Drangperioden wurden sie doch immer wieder gebremst von den unverständlichen Entscheidungen des Schiedsgerichtes. Trotzdem versuchte die TVU-Mannschaft durch eine mannschaftlich geschlossene Leistung das Ergebnis erträglich zu gestalten. Leider wurde ihnen dieses verwehrt, denn mit 12:25 gewann TSV Adendorf auch Satz 2.

Auch im 3. Satz änderte sich die Situation nicht. Zuspieler T. Kirschner und H. Heymann sowie die Angreifer J.-N. Hillmer, L. Finzelberg, H. Kantelberg, J. Neugebohren und J. Panzer versuchten unbeeindruckt im Angriff und der Feldabwehr dem Gastgeber ihr Spiel aufzudrücken. Vergeblich, denn der TSV Adendorf bekam ständig Hilfe vom Schiedsgericht und so ging auch der 3. Satz und das Spiel insgesamt mit 0:3 verloren. Trainer und Spieler des TVU waren nach Ende der Begegnung mit ihrer Leistung zufrieden und einheitlich waren sie der Meinung, bisher noch keine so desolate Schiedsrichterleistung erlebt zu haben.

Saison 04/05 Herren Endtabelle

Zum ersten Mal seit langer Zeit konnte eine neue, junge Herrenmannschaft zur Bezirksliga gemeldet werden!

1.Saison: Herren BL 9

1. TSV Gellersen II

2. TSV Adendorf

3. SV Holdenstedt

4. MTV Tb Lüneburg II

5. SV Holdenstedt III

6. TV Uelzen

7. MTV Embsen

8. MTV Dannenberg zurückgezogen

9. TuS Hertha Betzendorf zurückgezogen